Vorstellung unseres Kreisrats Olaf Fries:

" Das dringendste Problem im Landkreis ist der Verkehr. Keine neuen Umgehungstraßen, sondern der gezielte Ausbau des ÖPNV und der Radwege führen weg vom Verkehrskollaps. "

Wohnort: Valley
Beruf: Ingenieur
Alter: 53

➽ Warum kandidierst Du für die ÖDP?

Die ÖDP ist die einzige Partei, die nicht an ein grenzenloses Wachstum glaubt und sich konsequent für unsere Umwelt und alles Leben, ob Pflanzen, Tiere oder Menschen, einsetzt. Unsere Wirtschaft ist nur dann zukunftsfähig, wenn sie die ökologischen Grundlagen beachtet und dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Außerdem hat die ÖDP viele erfolgreiche Volksbegehren initiiert und damit direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung gestärkt.

➽ Warum sollen die Bürger im Landkreis die ÖDP in den Kreistag wählen?

Die ÖDP hängt keiner Ideologie an und kann so mit allen Parteien zusammenarbeiten. Wir suchen nach sinnvollen Lösungen anhand unserer Grundsätze. Wir glauben, dass wir nur gemeinsam unsere heutigen Probleme lösen können.

➽ Was möchtest Du im Kreistag bewirken?

Da gibt es viele Bereiche, in denen ich mich gerne einbringen würde: z.B. Verkehr, Landwirtschaft, Artenvielfalt, Wohnen. Im Bereich des Verkehrs müssen wir weg vom Auto hin zu Bahn, Bus und Rad. Dazu müssen heute die Grundlagen gelegt werden, damit wir uns in 10 Jahren nicht mehr vorstellen können, dass wir im Jahr 2020 noch mit dem Auto in die Arbeit oder Berge gefahren sind.

➽ Wie verbringst Du Deine freie Zeit?

Ich bin vielseitig interessiert und verbringe die meiste Zeit mit meinen Liebsten und Freunden. Wir sind viel in der Natur mit unseren Lamas unterwegs, diskutieren über Politik und versuchen in diversen Projekten ein klein wenig unsere Welt zu verbessern. Daneben bleibt noch ein bisschen Platz für lesen, Musik hören und spielen.

Vorstellung unserer Kreisrätin Kristina Roedel

"Zum Schutz unserer Heimat müssen wir den Profit-, Wachstums- und den Bauwahnsinn stoppen. Dazu für Familien und junge Menschen bezahlbaren und lebenswerten Wohnraum schaffen."

Wohnort: Kreuth
Beruf: Osteopathin
Alter: 60

➽ Warum kandidierst Du für die ÖDP?

Seit Jahren versuche ich, mich mehr in die lokalen Themen einzubringen.
Aus Liebe zur Heimat und dem Tegernseer Tal habe ich mich letztes Jahr dazu entschlossen der ÖDP beizutreten, da diese Partei es mir am ehesten ermöglicht für den Schutz und den Erhalt dieser wunderschönen Region einzutreten.
Egal ob es um den überhandgenommenen Verkehr und Tourismus geht, oder darum, den Flächenfraß zu stoppen und den Bau-, Profit- und Spekulationswahnsinn aufzuhalten und einzudämmen.

➽ Warum sollen die Bürger im Landkreis die ÖDP in den Kreistag wählen?

Wir haben trotz unserer Größe in Bayern schon viel bewegen können.
(Rettet die Bienen, Nicht-Raucher-Gesetz, Verkleinerung der bayrischen
Regierung) Wir können und wollen unseren Landkreis wieder liebens- und lebenswerter für Alle machen. Und dazu brauchen wir viele Stimmen.

➽ Was möchtest Du im Kreistag bewirken?

Die Gemeinden im Landkreis v.a. im Tegernseer Tal kämpfen jeder nur für sich. Es gibt auch kleinere und größere Grabenkämpfe.
Mein Ansinnen wäre es, die einzelnen Gemeinden mehr zur Gemeinsamkeit zu bringen; das Ziel für die Zukunft im Sinne einer funktionierenden Gemeinwohl-Ökonomie muss landkreisübergreifend angegangen werden, damit sich unsere Bürger wieder wohl fühlen und ohne Stau und Stress in ihrer Region leben können.
Und diese Ziele muss man gemeinsam im Kreistag angehen.

➽ Wie verbringst Du Deine freie Zeit?

Am liebsten bin ich in der Natur unterwegs, egal ob mit Gleitschirm, Segelschiff, Radl, Langlaufskiern oder Schneeschuhen. Wichtig dabei ist, dass mein Hund mich begleitet.
Ich liebe die klassische Musik, meine Familie und Freunde und tobe mich aber auch schon mal gerne daheim in meinem großen Garten aus.

Die ÖDP Miesbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen